Gewerbeverein Schallstadt, Ebringen, Pfaffenweiler
Kurve

Neujahrsempfang 2020

Neujahrsempfang des Gewerbevereins Schallstadt-Ebringen-Pfaffenweiler

Brezel anschneiden – Rückblick – Ausblick – leckeres Food – grüne Fee „Absinthia“

Pfaffenweiler (ruj). Für den Vorstand des Gewerbevereins Schallstadt. Ebringen. Pfaffenweiler begrüßte  die erste Vorsitzende Ariane Purwin die anwesenden Mitglieder aus Handwerk und Dienstleistung, die Ehrenmitglieder und Bürgermeister Dieter Hahn, Pfaffenweiler und stieß mit ihnen mit einem Glas Sekt auf das Neue Jahr an.

Neujahrsbrezel_2020„Wir sind in ein neues Jahrzehnt gestartet, es warten große Herausforderungen auf uns. Themen wie z.B. CO2, Klima- und Umweltbelastungen, autonomes Fahren und Greta und die Fridays for future-Kampagnen beschäftigen uns und werden unser Arbeiten und Leben nachhaltig beeinflussen“, so Ariane Purwin. Sie bat ihre Mitglieder mutig, neugierig, zuversichtlich, gelassen, vertraulich, offen und mit einem Lächeln in das neue Jahrzehnt zu starten.

 In einem Rückblick auf 2019 stellte sie fest, dass die Besuche bei Mitgliedern, die Teilnahme an der 3. Jobmesse am Batzenberg, ein gemeinsames Grillen, Besuch des Weinfestes Staufen und des Weihnachtsmarkts in der Ravennaschlucht die interne Kommunikation und das Miteinander gestärkt haben. 2020 dürfe man neugierig sein auf die neue Mitgliederbroschüre in größerem Format und mit besserer Haptik. Sie wurde ausgeteilt und ist mit den neuesten Daten ein guter Überblick über das Handwerk und Dienstleistungsangebot in den drei Gemeinden. Man werde wieder an der 4. Jobmesse teilnehmen, die Mitgliederversammlung ist für den 19.03.2020 terminiert.

Bürgermeister Dieter Hahn überbrachte die Grüße der drei Gemeinden. Die normale interkommunale Zusammenarbeit klappe, trotz des Rechtsstreits über die Straßenführung. Gutes Personal zu bekommen sei wichtig, die Jobmesse daher ein großartiges Angebot. Schwierig sei es für die Gemeinde mangels Platzangebot Rahmenbedingungen für Gewerbebetriebe zu schaffen, auch das Lärmkontigent und der Natur- und Artenschutz wirke sich aus. Glück habe die Gemeinde Pfaffenweiler mit der Einrichtung des CAP-Markts gehabt, so sei die Lebensmittelversorgung im Dorf gesichert, auch die Bäckerei Kaiser habe den Standort bejaht und angebaut. Erfolg sei das Glück des Tüchtigen.

Nach dem Anschnitt der Neujahrsbrezel – gestiftet von der Bäckerei Kaiser – war bei köstlichen Häppchen Gelegenheit zum Meinungsaustausch. Der Überraschungsgast des Abends „Absinthia“, die grüne Fee, wies die Zuhörer in die Geschichte des Absinths ein. Petty Oh! Bee (Tanja P. Bertsch, Freiburg, toll ihr Out-Fit) offenbarte bei der Verkostung weiblichen Charme und Verführungskunst.